Gratis bloggen bei
myblog.de


°~*Main*~°


*About me* *Diary* *Contact me* *G-Book* **About this Page*

°~*Stuff*~°

*Ana und Mia* *Ana's Gebote* *40 Gründe...* *Tipps* *I've learned...* *Trigger* *Du bist Ana* *Thinspiration* *Diary...* *Being Thin* *Zitate* *My Pics* *Poems* *Thanks*

.°~*Links*~°.

*Forum* *Layouts* *Anaarmbänder* *Alice.Wonderland*

.Credits.

Peril-Gfx

...MICH...

Hallo...

Ich bin Rylie. Der name ist nicht mein wirklicher name. ich habe ihn ausgewählt weil er in einem film mit den olsen-twins vorkam und ich marykate schon ziemlich cool finde. naja^^ ich bin mittlerweile 16, 1.64m klein und wiege 62kg...den grund dafür erfahrt ihr, also wertet mich bitte nicht direkt als fette kuh ab. ich weiß das ich das bin aber das will ich ändern.... mein höchstgewicht war 64,5kg, mein tiefstgewicht 53kg. mein wunsch ist es wieder unter die 50 zu kommen, wobei ich mir als erstes ziel gesetzt habe erstmal wieder auf die 53 zu kommen. das hat jedoch eher mit diät zu tun und nicht mit meiner ES. auch damit dass ich mit mir selbst nicht klarkomme (okay das ist wahrsch auch der grund für meine diät^^ etwas kompliziert...).

meine essstörung fing kurz nach svv an...das war vor ca 1 1/2 jahren. ich fing erst an zu hungern, doch sehr lange hielt ich nicht durch. immer wieder folgten fas, die ich nicht kontrollieren konnte. danach folgten schlimme schuldgefühle. dann gab es für mich nur noch den ausweg das alles wieder loszuwerden. ich hing nur noch über der toilette, danach war gymnastik dran. ich machte immer mehr situps, wurde aber auch nicht wirklich glücklich. das ging so weiter bis diesen sommer. dann hab ich all das einfach ignorieren wollen einfch so getan als wäre nie was gewesen. durch die bulimie habe ich aber komischerweise zugenommen, und bin jetzt noch unglücklicher als zuvor... ich will nicht sagen dass ich wieder anfangen will zu kotzen, doch ich merke dass ich irgendwann wieder zurückfallen werde, oder vielleicht sogar mein essen auf ein minimum zurückschraube. nicht, weil ich unbedingt eine diät machen will. sondern weil ich da einfach nicht rauskomme. okay, ich will wirklich dünn sein, aber ich weiß auch schon jetzt, wo das ganze enden wird und nehme das hin... soviel dazu.
ich weiß nicht genau warum ich damals angefangen habe, grundlose depressionen und heulkrämpfe waren tagesordnung. ich kann nicht sagen dass ich es schlecht habe. ich bin noch nicht mal nur ne durchschnittliche schülerin, habe eine klasse übersprungen, bin nicht unbeliebt. trotzdem komme ich mit mir selbst nicht klar, zweifle jeden tag stärker daran was ich wert bin. ihr denkt jetzt bestimmt, die hats doch nicht nötig, dieses verwöhnte und kluge mäschen. hab ich wahrscheinlich auch nicht. aber ich kann nichts dagegen tun, es ist halt so. und das hab ich mir damals bestimmt nicht so ausgesucht und gesagt ich werde jetzt mal bulimiekrank... also akzeptiert das einfach bitte so und fangt nicht an die dinge zu hinterfragen. denn wieter als ich kommt ihr dabei nicht und ich stehe noch immer vor tausenden von antwortlosen fragen. es gibt tage an denen ich lieber "normal" wäre, aber es geht nicht. es gibt keinen moment an dem ich nicht über ernährung und kalorien nachdenke. und das akzeptiere ich auch weil ich nichts dagegen tun kann. genauso wenig wie ich es aus meinem kopf rauskriege mich mit anderen zu vergleichen. das ddachte ich mal, aber menschen sind halt gewohnheitswesen. ich werde das wahrscheinlich nie schaffen "normal" zu sein, aber das ist mein schicksal...

gefunden habe ich diese seite über google. und gesucht habe ich weil ich einfach nicht mehr diese lüge leben konnte, dass ich auch ohne leute wie euch klarkomme. ich kann nicht mehr länger verleugnen, was teil meines lebens war bzw ja noch ist.

es ist nicht so, dass ich anderen leuten mit meiner ES schaden will, im gegenteil. es wäre das letzte was ich wollte, leute, die mir nahe stehen zu verletzten oder meine familie zu enttäuschen. ich liebe diese menschen, aber anscheinend hat mir das was sie mir geben nicht gereicht. ich bin trotzdem in eine ES reingerutscht. deswegen seid bitte so lieb und fragt nicht nach meinem richtigen namen, denn ich will niemanden aus sorge oder ähnlichem mit in etwas reinziehen, für das ich selbst verantwortlich bin. es hat mich schließlich niemand dazu gezwungen.

ich war mal in einem forum aktiv, allerdings weiß ich nicht ob dieses noch existiert, weil ich es nicht mehr wiederfinde. außerdem kommt mir manches darin doch ziemlich kindisch vor und es waren hinterher die meisten doch eher diätorientiert, was natürlich für die wirklichen anas und mias keine große freude war (hallo????!!!! eine ES ist keine diät!!!!!).

ich glaube dass ich einige zeit lang "normal" spielen könnte, normal essen und so. aber nach ner zeit, so wie das jetzt der fall ist, kommt man schleichend zurück in die ausgangssituation. es muss nur etwas passiert sein wie das, was einen damals dareingebracht hat. selbstzweifel werden größer, die unzufriedenheit mit allem steigt, man ist wieder drin.

ich habe keine therapie gemacht, aus achtung vor meiner familie. ich denke dass ich schon weiß wie weit ich gehen kann und ich will niemanden mit rein ziehen. früher oder später würde ne therapie schon auffallen. und das wollte ich nicht. deswegen habe und werde ich keine therapie machen.

negative seiten einer es? sicher, dumme frage. die gesundheit und die seele bleibt auf der strecke, woebei letzteres oft eh schon vor der es der fall ist. man ist irgendwann besessen verliert vielleicht freunde durch die steigende ignoranz der außenwelt gegenüber. man koppelt sich ab. außerdem wird man nie wieder normal sein können, manche hungern sich tod. und ich hoffe dass man sich wenn man in solche foren wie diese hier begibt dessen auch klar ist. eine ES ist kein spiel, es ist eine krankheit. aber genauso wie man mit chronischen krankheiten umgehen muss, muss man damit auch umgehen können. jeder muss seine persönliche grenze erkennen. manche sehen das früh genug, manche erkennen das erst, wenn es zu spät ist. es soll nicht so aussehen als würde ich den tod akzeptieren, und ich habe auch wirklich angst davor dass so viele kinder und junge teens an einer ES erkranken. denn sie wissen noch nicht, womit sie es wirklich zu tun haben. eine ES kann einen umbringen, egal ob körperlich oder seelisch. deswegen hoffe ich dass diese kids das früh genug erkennen, wenn es noch möglich ist umzukehren. ihr sagt jetzt bestimmt: du kannst auch noch umkehren... nein kann ich nicht. glaubt mir ich habs versucht aber es geht nicht. und jetzt stehe ich auch wieder auf der proseite. klar ich kenne alle risiken, aber es gibt kein besseres gefühl für mich als kontrolle über mich selbst. denn erst dann kann ich wirklich anderen sagen wie sie etwas machen sollten. ich will auch endlich mit mir zufrieden sein können, sehen dass ich etwas erreichen kann...

der text ist sehr lang geworden, aber er hilft vielleicht auch sich ein besseres bild vo mir machen zu können.

was ich noch sagen will ist....ich denke nicht, dass mich jeder, der auf diese seite kommt, versteht. das kann man als nicht-betroffener nicht. ich weiß was man sich hiermit antut, aber ihr steckt nicht in meiner haut, kennt meine gedanken nicht. selbst wenn ich hier einiges reinschreibe, alles werdet ihr nicht kennen, mein gefühle, tiefsten gedanken und ängste bleiben im dunkeln. deswegen fangt nicht an und meint mich verbiegen zu wollen, auch wenn es nur gut gemeint ist. das schafft ihr nicht. aber danke trotzdem...

bis dann, eure Rylie

ps: bitte seid vorsichtig bei allem was ihr tut... auch wenn ich pro bin, es gibt immer einen schritt der zu weit geht und von dem es kein zurück mehr gibt


Ich mag diese...
Musiker: Pink
Placebo
Christina Aguilera
Alicia Keys
Reamonn
Daniel Powter
...

Lieder: Bad Day
Hurt
Dear Mr President
Strong
If I Ain't Got You
...

Sendungen: Desperate Housewives
Gilmore Girls
O.C. California

Filme: Center Stage
Kick It Like Beckham
Honey
Password Swordfish
Der Fluch der Karibik
...

Schauspieler: Natalie Portman
Keira Knightley
Tom Hanks
Morgan Freeman
...

Bücher: Asphalt Tribe (Morton Rhue)
Der dritte Zwilling (Ken Follet)
...

Autoren: Dan Brown (wobei man nicht alles glauben sollte!)
...

Sportarten: Eiskunstlauf
Tanzen
Fußball
...

Hobbies: Eislaufen
Tanzen
...

Orte: irgendwo am Strand liegen und das Meer rauschen hören...zum Träumen

Mehr über mich...



Werbung